NextGen Future Skills Labs @Eastern Switzerland

Die Veranstaltungsreihe “NextGen Future Skills Labs” gibt Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 15 Jahren die Chance, Digitalisierungsthemen und damit verbundene Zukunftskompetenzen hautnah auf spielerische und kollaborative Weise zu erleben. Dabei lernen diese neue Technologien und Methoden kennen und erfahren, wie sie die digitale Zukunft mitgestalten können. Die Veranstaltung soll das Interesse von Kindern an Fächern in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT-Fächer) fördern, ihnen damit verbundene Berufsfelder näher bringen und sie dabei unterstützen, neue Stärken zu identifizieren und ihren Horizont zu erweitern.

Programm 
13:05 – Eintreffen vor der Dialogue Bubble auf dem Kornhausplatz
13:15 – Willkommensansprache und Inspiration 
13:35 – Workshops (Details siehe unten): 

  • Group 1: Stiftung Schulwandel - Baue deinen Traumberuf mithilfe von Lego® Serious Play
  • Group 2: mint & pepper - Eine eigene Anwendung für einen Distanzsensor programmieren
  • Group 3: libs - Grundlegende Lehrberufe für unsere digitale Zukunft

15:05 – Reflektion
15:35 – Ende

Die Teilnahme steht Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 15 Jahren offen, die Anmeldung muss jedoch von einer Erziehungsperson vorgenommen werden. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, bei der Anmeldung die von Ihrem Kind bevorzugten Workshops anzugeben, die Platzanzahl ist begrenzt. Das Programm wird in Deutsch/Schweizerdeutsch abgehalten. Der Event ist kostenlos, wir möchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jedoch bitten, am Eventtag ein Getränk für sich mitzubringen.

Workshop 1 – Stiftung Schulwandel: Baue deinen Traumberuf
Mit LEGO® Serious Play bauen die Schüler:innen Schritt für Schritt ihre Zukunftsperspektive. Zunächst überlegen sie sich, was sie gerne Tun, bauen anschliessend was sie gut können, ergänzen womit sie Geld verdienen können und schliessen damit ab, was gut für die Welt ist. Das ganze Modell ergibt ein Berufsbild, welches die Schüler:innen benennen und kurz vorstellen. Der Workshop führt zu mehr Klarheit punkto der Berufswünsche der Teilnehmenden sowie der damit verbundenen Future Skills.

Workshop 2 – mint & pepper: Eine eigene Anwendung für einen Distanzsensor programmieren
Sensoren kommen überall in unserem Alltag vor: Rauchmelder, automatische Türen, Smartphones etc. Am Beispiel eines Distanzsensors, wie man ihn von Parkhilfen für Autos kennt, lernen die Kinder und Jugendlichen die Funktionsweise von Sensoren kennen. In Teams verkabeln sie den Sensor zunächst mit dem micro:bit und programmieren mit Hilfe von Pieptönen und Icons eine Parkhilfe. Danach können die Kinder und Jugendlichen ihren eigenen Ideen und ihrem Erfindergeist freien Lauf lassen und mit dem erworbenen Know-how ganz neue Anwendungen für den Distanzsensor kreieren.

Workshop 3 – libs: Grundlegende Lehrberufe für unsere digitale Zukunft
Im Rahmen eines Robotics Discovery Workshops werden Lernende und Berufsbildner den Schüler:innen grundlegende Lehrberufe näherbringen und deren Zusammenhänge am Beispiel verschiedener technischer Aufgaben aufzeigen. Dafür braucht es nämlich mehr als Entwickler-Fähigkeiten. Zudem erleben die Schüler:innen diverse Robotics-Lösungen auf eine spielerische Weise und können sich dadurch für spannende Berufe begeistern lassen.

Informationen

11.10.2022 - 13:05 – 15:35
digitalswitzerland Huawei Hochschule Luzern (HSLU) libs Industrielle Berufslehren Schweiz mint&pepper Pro Juventute Schulwandel Stiftung
Deutsch
Learning Lab

Haupt­veran­stalter

Hauptpartner