herHACK 20.22

a female led hackathon

ÜBER #herHACK
#herHACK ist der grösste von Frauen geführte Hackathon der Schweiz. Die Förderung von Frauen in technischen Berufen ist im Hinblick auf den zunehmenden Fachkräftemangel relevanter denn je. Mit einem Anteil von rund 80 Prozent dominieren Männer die Tech-Branche. Umso schwieriger ist es für Frauen und andere unterrepräsentierte Gruppen, in diesem Bereich Fuss zu fassen. Darum findet dieses Jahr erneut der #herHACK statt. Wir stellen euch Herausforderung im Rahmen der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) und ihr arbeitet in begrenzter Zeit an kreativen Lösungen. Natürlich sind nicht nur Frauen, sondern auch genderqueere Menschen willkommen. 
Bist du interessiert, mindestens 18 Jahre alt und hast einen eigenen Laptop? Dann scrolle gleich weiter runter und melde dich an!

DEINE BENEFITS

  • Erlerne neue Fähigkeiten
  • Mach dich Technologie-fit
  • Lass dich von einem spannenden Umfeld inspireren und ermutigen
  • Triff gleichgesinnte Personen und erweitere dein Netzwerk
  • Hab die Chance deine nachhaltige Idee in die Tat umzusetzen

VOM WORKSHOP BIS ZUM GROSSEN FINALE

Workshops
Wir führen an 7 Standorten physische Workshops durch. Beim Startschuss zu deinem #herHACK-Event lernst du die gestellten Herausforderungen kennen, kriegst einen Einblick in Themen, die dir beim #herHACK helfen werden (Design Thinking, Coding, Pitching,...) und kannst erste Kontakte knüpfen.

Online-Hackathon
Anschliessend an den Workshop haben du und dein Team 4 Tage Zeit an eurer Idee zu arbeiten. Dies findet ausschliesslich online statt, über eine Plattform die wir euch zur Verfügung stellen.

Online-Finale, 22. Oktober, 24h
Mit etwas Glück gehören du und dein Team zu den Finalistinnen und habt die Chance, während 24 Stunden weiter an eurer Lösung zu arbeiten. Und ihr bekommt die Gelegenheit, Personen, die es nicht ins Finale geschafft haben, als Verstärkung in euer Team zu holen.

Closing-Event Digitaltage, 27. Oktober, 17:00-19:00, Zug
Am Closing-Event der Schweizer Digitaltage habt ihr die einmalige Gelegenheit, vor der Jury und Zuschauern eure Idee zu pitchen. Die Jury bestimmt dann zusammen mit den Zuschauern das Gewinnerinnenteam.

STANDORTE UND REGISTRIERUNG
Bist du bereit für die Herausforderung? Dann melde dich gleich für einen der untenstehenden Standorte an.

Informationen und Anmeldung

Romandie - 28. September 2022
28 September 2022
16:30-19:00
Lausanne, Place de L'Europe
Tessin - 5. Oktober 2022
5 October 2022
16:30-19:00
Lugano, Piazza Riforma
Ostschweiz - 12. Oktober 2022
12 October 2022
16:30-19:00
St.Gallen, Bahnhofplatz
Zentralschweiz - 19. Oktober 2022
19 October 2022
16:30-19:00
Rotkreuz, Sauerstoffi

Die Jury

Karla Maria Zinreich

Genistat AG - Swiss Data Sience

CEO

Karla Maria Zinreich

Genistat AG - Swiss Data Sience

CEO

Karla Maria Zinreich ist studierte Informatikerin und Geschäftsführerin des schweizer AI-Startups “Genistat”, wo TV und Video für digitale Systeme sichtbar gemacht werden. Ebenfalls leitet sie ihre eigene IT-Beratung Zintec GmbH in Deutschland.

Karla Maria Zinreich arbeitet seit mehreren Jahren intensiv mit Software-Entwicklern und Universitäten in Bangladesch zusammen, u.a. um dort junge Frauen für Berufe in der IT-Branche zu begeistern.

Zusätzlich engagiert sich Karla ehrenamtlich für die LGBT-Community in Zürich. Sie unterstützt den Verein HAZ im Bereich IT sowie der politischen Willensbildung und organisiert Restaurant-Meetups für queere Frauen zur Stärkung der Community.

In ihrer Heimat in Deutschland engagiert sie sich für die Jugend im Sport und finanziert ein Förderprogramm für junge Handballtalente.

In 2022 ist Karla Maria Zinreich zum ersten Mal Teil der Jury für den grössten von Frauen geführte Hackathon der Schweiz “#herHACK”.

Katia Murmann

Schweizer Mediendatenbank (SMD) and swissdox

Chairwomen of the Board of Directors

Katia Murmann

Schweizer Mediendatenbank (SMD) and swissdox

Chairwomen of the Board of Directors

Eine erfahrene Medienmanagerin und Verwaltungsrätin: Katia Murmann war Chief Product Officer und Chefredaktorin bei grossen Medienhäusern in der Schweiz und in der Global Media Unit der Ringier AG. Sie treibt die digitale Transformation voran und schlägt Brücken zwischen Redaktionen, Produkten, Technologie und Daten. Sie ist Präsidentin des Verwaltungsrats von SMD und swissdox, Mitglied des Verwaltungsrats von Ringier Serbien sowie der Scope AG. 

Als Mitgründerin der Initiativen “Edit-a-thon” (die darauf abzielt, Biografien von Frauen auf Wikipedia zu bringen) und “EqualVoice” (die darauf abzielt, die Sichtbarkeit von Frauen in der Medienberichterstattung zu erhöhen) engagiert sie sich für die Erhöhung der Visibilität von Frauen in Medien und Gesellschaft. Sie absolvierte eine mehrmonatige Fortbildung mit Schwerpunkt digitale Medien an der Universität Berkeley und General Management an der Harvard Business School.

Riccarda Mecklenburg

Verband Frauenunternehmen VFU

President

Riccarda Mecklenburg

Verband Frauenunternehmen VFU

President

Riccarda Mecklenburg ist Gründerin der Organisation “What the Hack”, die Coding-Workshops für Schulkinder und Female-Driven-Hackathons durchführt.

Ebenfalls leitet Riccarda Mecklenburg ihre eigene Agentur “CrowdConsul”, die als Full-Service-Agentur Crowdfunding-Kampagnen in der Schweiz durchführt und sie ist Stiftungsrätin des Zürcher Journalistenpreises.

Riccarda Mecklenburg ist seit 2021 Präsidentin des Verbandes Frauenunternehmen VFU. Der VFU ist der grösste Verband von Unternehmerinnen in der Schweiz. Sie ist zudem Mitgründerin des grössten Female-Hackathon der Schweiz “herHACK20.21”, der 2021 zum ersten Mal stattfand.

Priska Burkard

TechFace.ch

Co-founder

Priska Burkard

TechFace.ch

Co-founder

Priska hat über 15 Jahre in der Finanzbranche gearbeitet und dort nationale und internationale IT-Projekte für Grossbanken geleitet. Sie begann ihre Karriere in der IT-Welt als Quereinsteigerin im Bereich Software Engineering und machte sich 2016 mit ihrer eigenen Firma selbständig. 

Als Founder von TechFace nutzt Priska ihre Erfahrung, wie ihr Wissen, um Frauen, die Karrieren in der Technologiebranche anstreben, zu unterstützen. Sie ist Mitgründerin von Girls in Tech Switzerland, eine globale Non-Profit-Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, Frauen für die Technologiebranche zu begeistern und zu halten. Sie kennt die Schwierigkeiten, die man als Frau in der Technologiebranche hat und welche Stärken man braucht, um Erfolg zu haben. Deswegen möchte Priska die nächste Generation dabei unterstützen, ihre Träume und Karriereziele zu erreichen.

herHACK 20.21