Workshop zum DigiPartIndex

Gibt es in meinem Kanton eVoting? Kann ich im Internet eine Initiative unterschreiben? Welche Partei entspricht meinen politischen Einstellungen am meisten? Antworten auf diese und auf viele weitere Fragen liefert der DigiPartIndex. Als erste wissenschaftliche Datenquelle erfasst der DigiPartIndex systematisch, welche Möglichkeiten Schweizer Bürger:innen haben, um in den Kantonen mittels digitalen Tools an der Demokratie teilzunehmen. Dies sind zentrale Informationen, da der digitale Wandel das öffentliche Leben zunehmend beeinflusst und so auch vor der Demokratie nicht hält.

In diesem interaktiven Workshop wird es in einem ersten Teil darum gehen, was ein sozialwissenschaftlicher Index überhaupt ist, wie das Erarbeiten eines solchen grundsätzlich funktioniert und welche Überlegungen schlussendlich in den DigiPartIndex eingeflossen sind. Danach werden wir in einem zweiten Schritt kurz auf die Resultate eingehen und diese einordnen, um schliesslich in einem dritten Teil die Diskussionsrunde zu eröffnen. Dabei sollen insbesondere Fragen und Anmerkungen zu digitaler Partizipation an und für sich, aber auch konkrete Fragen zum Index diskutiert werden. Nicht zuletzt soll auch konkret die Situation im Kanton Aargau zur Sprache kommen, um einerseits den Stand der Dinge zu erläutern, aber auch um mögliche Entwicklungen zu diskutieren.

Dieser Workshop ist geeignet für Menschen, die an Gesellschaft, Demokratie und Digitalisierung aber auch grundsätzlich an Sozialwissenschaft interessiert sind. Vorwissen ist nicht nötig und die Teilnahme ist kostenlos.

Wir freuen uns auf eine angeregte und lehrreiche Diskussion.

Informationen

14.09.2022 - 11:00 – 12:00
Kanton Aargau
Deutsch
Workshops

Speaker

Prof. Dr. Uwe Serdült

Zentrum für Demokratie Aarau

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Prof. Dr. Uwe Serdült

Zentrum für Demokratie Aarau

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Uwe Serdült ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Demokratie Aarau (ZDA) an der Universität Zürich sowie Professor am "e-Society Lab" der Ritsumeikan University in Japan. Von 2012–2018 hat er das am ZDA angesiedelte Grossprojekt "e-Democracy" sowie zusammen mit Prof. F. Schweitzer, ETHZ, ein interdisziplinäres SNF-Projekt zum Thema "Emotionalität und Polarisierung in neuen sozialen Medien" geleitet (2013–2016). Seine Aktivitäten in Wissenschaft und Medien im Bereich digitaler Demokratie können am besten seiner persönlichen Webseite entnommen werden.

Gabriel Hofmann

Zentrum für Demokratie Aarau

Hilfsassistent

Gabriel Hofmann

Zentrum für Demokratie Aarau

Hilfsassistent

Gabriel Hofmann ist wissenschaftliche Hilfskraft am Zentrum für Demokratie Aarau (ZDA) der Universität Zürich. Er studiert Politikwissenschaft mit Fokus Schweizer Politik am Institut für Politikwissenschaft Zürich, wo er auch wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl Policy Analyse & Evaluation war. Während seinem Studium hat er sich intensiv mit Bürgerkompetenzen und Entscheidungsprozessen auseinandergesetzt.

Haupt­veran­stalter

Hauptpartner